Ich freue mich, dass ihr meinen Blog La Fleur Shabby Homestyle and Flowers gefunden habt. Seit 2011 schreibe ich meinen Lifestyle-Blog. Das Einrichten ist eines meiner größten Hobbys, neben dem Fotografieren und gestalten mit Blumen. Da ich laut meinem Mann eine "hoffnungslose Romantikerin" bin, würde ich mich sehr freuen, wenn ich euch ein wenig mit all meinen Ideen inspirieren kann.


Donnerstag, 25. Juli 2019

Black is back


 
Wie ich schon in einem meiner älteren Posts erwähnte, ist der Wandel von purem Shabby Chic, auf edel und feminin mit Schwarz, der neuste Trend.
Dieser Trend zur dunklen Farbe begeistert nicht nur die Liebhaber von edlem und stilvollem Interieur, nein, er hält auch immer mehr Einzug in der Shabby Chic-Welt.
Als Old-Newcomer ist die Farbe Schwarz (Schwarz und Weiss sind eigentlich keine Farben) nun mittlerweile nicht nur bei vielen Bloggerinnen angekommen, nein, nun auch bei vielen grossen Dekolieferanten.
Schwarz und andere dunkle Farben haben mittlerweile im gesamten Lifestylebereich Einzug gehalten, egal ob es auf Tapeten, Kissen, Möbeln und Geschirr usw. ist.
Ich liebe Kombinationen mit Schwarz sehr, denn mit Schwarz kann man jedem Design einen edlen und stilvollen Ausdruck verleihen. 
Kombiniert man Schwarz dann auch noch geschickt mit Pastell, Gold oder Silber, nimmt man ihr somit die Schwere und sie verleiht dann Allem einen sehr edlen Touch, womit Schwarz alles zum Leuchten und Glänzen bringt.
Wie Ihr sehen könnt, bin auch ich von Schwarz begeistert. Mittlerweile habe ich auch meine Engstirnigkeit, was das miteinander Kombinieren von Gold und Silber angeht, wenn Schwarz mit im Spiel ist, abgelegt. Ein gutes Beispiel hierfür ist meine Etagere, die ich mit meinem Lieblingsgeschirr dekoriert habe.


Die Etagere ist sehr edel in Silber gehalten und das Geschirr in Schwarz und Weiss mit einem zarten Goldrand. Ich habe hier ganz bewusst auf Pastelltöne bei der Dekoration verzichtet (sorry, bis auf die Leckerrein), um euch die edle Ausdruckskraft dieser Kombination zu zeigen. 
 

Es muss nicht immer minimalistisch sein, wenn man sich entscheidet mit Schwarz und Weiss zu dekorieren, sollte jedoch eine klare Linie hierfür verfolgen.
Natürlich bringt es auch nichts, mit Schwarz nur an einer Stelle in der Wohnung zu experimentieren oder zu dekorieren.
Wenn ich z.B. bei mir im Wohnzimmer stehe und durch die Bodentiefen Balkonfenster schaue, sehe ich auch hier die Farbe Schwarz mit Pastell und viel Holz sich dort wiederspiegeln.


Genauso ist es, wenn ich den Blick vom Wohnzimmer hinüber in die Küche und dem angrenzenden Esszimmer schweifen lasse. Hier fangen die schwarz-weissen Raffrollos den Blick wieder ein. Egal ob es die schwarzen Sofakissen, Lampenschirme oder das schwarze Siedebord ist, Schwarz ist immer präsent und wird durch das hinzutun von zarten Pastelltönen, sowie Gold und Silber, sanft in die Umgebung aufgenommen und vermittelt dadurch dem Betrachter ein harmonisches und edles Gesamtbild.



Probiert es doch einmal selber aus – ihr werdet bestimmt begeistert sein.



Eure 

Brigitte


































Keine Kommentare: